Discussion:
Solang sie Opposition sind, sind sie toll.
(zu alt für eine Antwort)
Franz Glaser
2020-01-02 11:14:06 UTC
Permalink
Solang sie in der Opposition sind, sind sie toll und müssen an
die Macht, an die Regierung!

Aber kaum sind sie in der Regierung, lässt die Begeisterung
ballistisch nach und bald sind nur mehr die vielen Nutzniesser
dafür und die, die einmal Nutzniesser werden möchten.

Beim genauen Hinschauen sind _Parteien_ - sobald sie mächtig sind,
die Quelle der Korruption und damit der Feind der Demokratie. In
der Grossstadt ebenso wie im Bundesland ebenso wie im Bund.

Die Wähler und die Anhänger korrumpieren sich eine Zeitlang, noch
schlimmer, _die_Korrupten_korrumpieren_ die "Abtrünnigen", die
beim Machtzuwachs der Mächtigen nicht mitmachen wollen.

Aber es bleiben genug "Führungskräfte" übrig, die die Demokratie
ad absurdum führen, die die _Partei_ für viel wichtiger halten,
_für_sich_nützlicher_ als das Gemeinwohl, als die Demokratie.


GL
--
In einer Demokratie gilt das Dreimächtesystem (die Gewaltenteilung):
a) das Volk allein, repräsentiert vom Parlament, schreibt die Gesetze.
b) die Gerichte urteilen nach den Gesetzen und nach sonst nichts.
c) die Regierung verwaltet und hält sich dabei an die Gesetze.
klaus r.
2020-01-02 11:32:16 UTC
Permalink
Am Thu, 2 Jan 2020 12:14:06 +0100
Post by Franz Glaser
Solang sie in der Opposition sind, sind sie toll und müssen an
die Macht, an die Regierung!
Aber kaum sind sie in der Regierung, lässt die Begeisterung
ballistisch nach und bald sind nur mehr die vielen Nutzniesser
dafür und die, die einmal Nutzniesser werden möchten.
Beim genauen Hinschauen sind _Parteien_ - sobald sie mächtig sind,
die Quelle der Korruption und damit der Feind der Demokratie. In
der Grossstadt ebenso wie im Bundesland ebenso wie im Bund.
Die Wähler und die Anhänger korrumpieren sich eine Zeitlang, noch
schlimmer, _die_Korrupten_korrumpieren_ die "Abtrünnigen", die
beim Machtzuwachs der Mächtigen nicht mitmachen wollen.
Aber es bleiben genug "Führungskräfte" übrig, die die Demokratie
ad absurdum führen, die die _Partei_ für viel wichtiger halten,
_für_sich_nützlicher_ als das Gemeinwohl, als die Demokratie.
GL
Sollte es stimmen, was ich so hörte, bin ich von Eurem Herrn Kurz
ziemlich enttäuscht.

Neigt man zu gewissen Theorien, könnte man beinahe meinen, alles
abgekatertes Spiel.

Klaus
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt? (Lisa Fitz)
Bevor ich mich uffreg, isset mir lieber egal (auch Lisa Fitz)

Interessante Meinungen auch auf: http://www.freiewelt.net/
klaus r.
2020-01-02 11:37:42 UTC
Permalink
Am Thu, 2 Jan 2020 12:32:16 +0100
Post by klaus r.
Am Thu, 2 Jan 2020 12:14:06 +0100
Post by Franz Glaser
Solang sie in der Opposition sind, sind sie toll und müssen an
die Macht, an die Regierung!
Aber kaum sind sie in der Regierung, lässt die Begeisterung
ballistisch nach und bald sind nur mehr die vielen Nutzniesser
dafür und die, die einmal Nutzniesser werden möchten.
Beim genauen Hinschauen sind _Parteien_ - sobald sie mächtig sind,
die Quelle der Korruption und damit der Feind der Demokratie. In
der Grossstadt ebenso wie im Bundesland ebenso wie im Bund.
Die Wähler und die Anhänger korrumpieren sich eine Zeitlang, noch
schlimmer, _die_Korrupten_korrumpieren_ die "Abtrünnigen", die
beim Machtzuwachs der Mächtigen nicht mitmachen wollen.
Aber es bleiben genug "Führungskräfte" übrig, die die Demokratie
ad absurdum führen, die die _Partei_ für viel wichtiger halten,
_für_sich_nützlicher_ als das Gemeinwohl, als die Demokratie.
GL
Sollte es stimmen, was ich so hörte, bin ich von Eurem Herrn Kurz
ziemlich enttäuscht.
Neigt man zu gewissen Theorien, könnte man beinahe meinen, alles
abgekatertes Spiel.
Klaus
Besonders wenn man die Zeitverzögerung zwischen Entstehung und
Veröffentlichung des Videos betrachtet ;)

Klaus
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt? (Lisa Fitz)
Bevor ich mich uffreg, isset mir lieber egal (auch Lisa Fitz)

Interessante Meinungen auch auf: http://www.freiewelt.net/
Franz Glaser
2020-01-02 12:22:02 UTC
Permalink
Post by klaus r.
Sollte es stimmen, was ich so hörte, bin ich von Eurem Herrn Kurz
ziemlich enttäuscht.
Neigt man zu gewissen Theorien, könnte man beinahe meinen, alles
abgekatertes Spiel.
Klaus
Der Kurz ist _im_Auftrag_ mächtiger Herren tätig so wie das auch
schon Schüssel gewesen ist. Der Kurz hat aber den Vorteil, bei
den (jungen) Frauen besser anzukommen, wodurch es endlich mög-
lich geworden ist, die über 40-jährige Pattsituation mit den
SPÖ-Kanzlern zu beenden.

Es war ja zum Verzweifeln für die (auch mich) ÖVP-Wähler: am End'
ist "immer" eine Koalition mit einem SPÖ-Kanzler heraus gekommen.
Nicht einmal das Haider-Brecheisen 1999 hat langfristig funktio-
niert.

Nochmal: es ging seit Jahren darum, die SPÖ-Hegemonie abzubrechen,
die _seit_Kreisky_ über den Wassern schwebte.

Ob das die Ausländer verstehen, besonders aber die linkslastigen
Medien überhaupt transportiert haben, (zB. Sanktionen nach dem
Haider-Brecheisen) ist _uns_Österreichern_vorwiegend_egal_ gewesen,
soweit wir keine SPÖ-Kanzlerverlierer waren. Von der EU-Bürokratie,
von den Journalisten und von den anderen, damals noch weitgehend
linksorientierten _Regierenden_ aber als "besonders frech"
verstanden worden :-o))


GL
--
In einer Demokratie gilt das Dreimächtesystem (die Gewaltenteilung):
a) das Volk allein, repräsentiert vom Parlament, schreibt die Gesetze.
b) die Gerichte urteilen nach den Gesetzen und nach sonst nichts.
c) die Regierung verwaltet und hält sich dabei an die Gesetze.
Fritz
2020-01-02 17:40:45 UTC
Permalink
Post by Franz Glaser
Der Kurz ist _im_Auftrag_ mächtiger Herren tätig so wie das auch
schon Schüssel gewesen ist.
Und wer sich diese ominösen mächtigen Herren?
Post by Franz Glaser
Der Kurz hat aber den Vorteil, bei
den (jungen) Frauen besser anzukommen, wodurch es endlich mög-
lich geworden ist, die über 40-jährige Pattsituation mit den
SPÖ-Kanzlern zu beenden.
Schüssel hatte damals einen 'Stellverteter' - den Lieblings
Schwiegersohn aller damaligen Mütter mit heiratsfähigen Töchtern, nur
der steht heute vorm Richter.
--
Fritz
'Prosit Neujahr!'
Allen die Guten Willens sind!
Eugen Ekelmann
2020-01-02 17:26:51 UTC
Permalink
Post by klaus r.
Sollte es stimmen, was ich so hörte, bin ich von Eurem Herrn Kurz
ziemlich enttäuscht.
Neigt man zu gewissen Theorien, könnte man beinahe meinen, alles
abgekatertes Spiel.
Das hast Du gut erkannt. Kurz ist eben auch nur derselbe Politikertyp,
wie alle andern, hat hoch gepokert und gewonnen. Nun kann mit den
GrünInnen seine linke Politik durchsetzen und Österreich mit
Merkelgästen fluten. 30 Millionen passen doch sicher noch rein!

EE
Claus Ewitz
2020-01-02 17:37:10 UTC
Permalink
Post by Eugen Ekelmann
Post by klaus r.
Sollte es stimmen, was ich so hörte, bin ich von Eurem Herrn Kurz
ziemlich enttäuscht.
Neigt man zu gewissen Theorien, könnte man beinahe meinen, alles
abgekatertes Spiel.
Das hast Du gut erkannt. Kurz ist eben auch nur derselbe Politikertyp,
wie alle andern, hat hoch gepokert und gewonnen. Nun kann mit den
GrünInnen seine linke Politik durchsetzen und Österreich mit
Merkelgästen fluten.
Müsste die nicht Kurzgäste heißen?
--
Claus
Franz Glaser
2020-01-02 17:42:41 UTC
Permalink
Post by Claus Ewitz
Post by Eugen Ekelmann
Post by klaus r.
Sollte es stimmen, was ich so hörte, bin ich von Eurem Herrn Kurz
ziemlich enttäuscht.
Neigt man zu gewissen Theorien, könnte man beinahe meinen, alles
abgekatertes Spiel.
Das hast Du gut erkannt. Kurz ist eben auch nur derselbe Politikertyp,
wie alle andern, hat hoch gepokert und gewonnen. Nun kann mit den
GrünInnen seine linke Politik durchsetzen und Österreich mit
Merkelgästen fluten.
Müsste die nicht Kurzgäste heißen?
Mir ist das zu schnell gegangen, viel zu schnell. Die Bierlein-
Regierung hätte gern noch 2 Jahre im Amt bleiben können und
_das_Gesetzschreiben_dem_Nationalrat_allein_überlassen_

Ihr rechten Recken lernt das eh nie mehr, das mit der Demokratie.


GL
--
In einer Demokratie gilt das Dreimächtesystem (die Gewaltenteilung):
a) das Volk allein, repräsentiert vom Parlament, schreibt die Gesetze.
b) die Gerichte urteilen nach den Gesetzen und nach sonst nichts.
c) die Regierung verwaltet und hält sich dabei an die Gesetze.
Erdbeeren am Kilimandscharo
2020-01-02 18:09:32 UTC
Permalink
Post by Claus Ewitz
Post by Eugen Ekelmann
Post by klaus r.
Sollte es stimmen, was ich so hörte, bin ich von Eurem Herrn Kurz
ziemlich enttäuscht.
Neigt man zu gewissen Theorien, könnte man beinahe meinen, alles
abgekatertes Spiel.
Das hast Du gut erkannt. Kurz ist eben auch nur derselbe Politikertyp,
wie alle andern, hat hoch gepokert und gewonnen. Nun kann mit den
GrünInnen seine linke Politik durchsetzen und Österreich mit
Merkelgästen fluten.
Müsste die nicht Kurzgäste heißen?
So kurz wollen die aber gar nicht bleiben, sondern für immer!

Koffi
F. W.
2020-01-02 11:34:38 UTC
Permalink
Solang sie in der Opposition sind, sind sie toll und müssen an die
Macht, an die Regierung!
Aber kaum sind sie in der Regierung, lässt die Begeisterung
ballistisch nach und bald sind nur mehr die vielen Nutzniesser dafür
und die, die einmal Nutzniesser werden möchten.
Warst Du mal Führungskraft?

Sobald Du die Last der Verantwrtung spürst, überdenkst Du Deine
Entscheidungen. Zumal von jeder Äußerung viele Menschen betroffen sein
könnten, was Du gar nicht wolltest.

FW
Franz Glaser
2020-01-02 12:39:49 UTC
Permalink
Post by F. W.
Warst Du mal Führungskraft?
ad-hominem -> plonk auch auf agp


GL
--
In einer Demokratie gilt das Dreimächtesystem (die Gewaltenteilung):
a) das Volk allein, repräsentiert vom Parlament, schreibt die Gesetze.
b) die Gerichte urteilen nach den Gesetzen und nach sonst nichts.
c) die Regierung verwaltet und hält sich dabei an die Gesetze.
F. W.
2020-01-02 13:02:27 UTC
Permalink
Post by Franz Glaser
Post by F. W.
Warst Du mal Führungskraft?
ad-hominem -> plonk auch auf agp
Da hast Du etwas falsch verstanden. Das war kein persönlicher Angriff.

Gemeint war, dass man erst als Führungskraft versteht, welchen Einfluss
so manches Wort oder so manche Entscheidung hat. Das wird bei der
Regierung nicht anders sein.

Zum Beispiel: warum haben die Grünen 1998 - 2005 nicht mit der SPD ein
generelles Tempolimit durchgesetzt, was sie ja vorher (und nachher)
immer wieder gefordert haben?

Weil Macht von innen anders aussieht als von außen!

FW
Siegfrid Breuer
2020-01-02 14:06:00 UTC
Permalink
Post by F. W.
Gemeint war, dass man erst als Führungskraft versteht, welchen
Einfluss so manches Wort oder so manche Entscheidung hat.
Deswegen werden Fuehrungskraefte vorzugsweise aus Arschloechern
rekrutiert.
Post by F. W.
Das wird bei der Regierung nicht anders sein.
Natuerlich nicht.
--
Post by F. W.
Wenn man bloed im Kopf ist, dann ist alles egal.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
[weissagt Ottmar Ohlemacher 2008 das Motto der Mehrheit der Buerger in
<http://reusenet.froehlich.priv.at/posting.php?msgid=%3C1aoyopdvid5p3$.f0d0xr5u941l$***@40tude.net%3E>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
Claus Ewitz
2020-01-02 14:26:47 UTC
Permalink
Post by Siegfrid Breuer
Post by F. W.
Gemeint war, dass man erst als Führungskraft versteht, welchen
Einfluss so manches Wort oder so manche Entscheidung hat.
Deswegen werden Fuehrungskraefte vorzugsweise aus Arschloechern
rekrutiert.
Verstehe, du bist keine Führungskraft.
--
Claus
Siegfrid Breuer
2020-01-02 17:50:00 UTC
Permalink
Post by Claus Ewitz
Post by Siegfrid Breuer
Post by F. W.
Gemeint war, dass man erst als Führungskraft versteht, welchen
Einfluss so manches Wort oder so manche Entscheidung hat.
Deswegen werden Fuehrungskraefte vorzugsweise aus Arschloechern
rekrutiert.
Verstehe, du bist keine Führungskraft.
Heissa! Haste mal einen hellen Moment?
--
Post by Claus Ewitz
Ich kann ja nicht ueberall perfekt sein.
[Ottmar Ohlemacher in <iaukxtlk9qfm.yc2kzcrpbel0$***@40tude.net>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
Karl Schippe
2020-01-04 12:49:15 UTC
Permalink
Post by Siegfrid Breuer
Post by Claus Ewitz
Post by Siegfrid Breuer
Post by F. W.
Gemeint war, dass man erst als Führungskraft versteht, welchen
Einfluss so manches Wort oder so manche Entscheidung hat.
Deswegen werden Fuehrungskraefte vorzugsweise aus Arschloechern
rekrutiert.
Verstehe, du bist keine Führungskraft.
Heissa! Haste mal einen hellen Moment?
Heissa!
Wo so wenig Licht vorhanden ist, da erscheint ein fremdes
Licht schnell mal besonders hell.

klaus r.
2020-01-02 15:15:41 UTC
Permalink
Am Thu, 2 Jan 2020 14:02:27 +0100
Post by F. W.
[...]
Weil Macht von innen anders aussieht als von außen!
FW
Ein Chef, der sich nicht traut, unpopuläre Entscheidungen zu treffen,
ist kein Chef. Sollte er /sie es doch aus irgendeinem unerfindlichen
Grund geschafft haben Chef zu werden, so wird er es nicht lange sein.
Oder seine Firma wird nicht lange überleben.

Klaus
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt? (Lisa Fitz)
Bevor ich mich uffreg, isset mir lieber egal (auch Lisa Fitz)

Interessante Meinungen auch auf: http://www.freiewelt.net/
Franz Glaser
2020-01-02 16:56:05 UTC
Permalink
Post by klaus r.
Ein Chef, der sich nicht traut, unpopuläre Entscheidungen zu treffen,
ist kein Chef. Sollte er /sie es doch aus irgendeinem unerfindlichen
Grund geschafft haben Chef zu werden, so wird er es nicht lange sein.
Oder seine Firma wird nicht lange überleben.
Klaus
Selbständig und Unternehmer im Markt hat der "F.W." nach meiner
Meinung nicht gemeint. 95% der "Führungskräfte" (so hat er das
genannt) sind im Peterprinzip zu finden.


GL
--
In einer Demokratie gilt das Dreimächtesystem (die Gewaltenteilung):
a) das Volk allein, repräsentiert vom Parlament, schreibt die Gesetze.
b) die Gerichte urteilen nach den Gesetzen und nach sonst nichts.
c) die Regierung verwaltet und hält sich dabei an die Gesetze.
Fritz
2020-01-02 17:42:35 UTC
Permalink
Post by Franz Glaser
Post by klaus r.
Ein Chef, der sich nicht traut, unpopuläre Entscheidungen zu treffen,
ist kein Chef. Sollte er /sie es doch aus irgendeinem unerfindlichen
Grund geschafft haben Chef zu werden, so wird er es nicht lange sein.
Oder seine Firma wird nicht lange überleben.
Klaus
Selbständig und Unternehmer im Markt hat der "F.W." nach meiner
Meinung nicht gemeint. 95% der "Führungskräfte" (so hat er das
genannt) sind im Peterprinzip zu finden.
Deine Einbildung der Dinge?
--
Fritz
'Prosit Neujahr!'
Allen die Guten Willens sind!
klaus r.
2020-01-02 19:42:20 UTC
Permalink
Am Thu, 2 Jan 2020 17:56:05 +0100
Post by Franz Glaser
Post by klaus r.
Ein Chef, der sich nicht traut, unpopuläre Entscheidungen zu
treffen, ist kein Chef. Sollte er /sie es doch aus irgendeinem
unerfindlichen Grund geschafft haben Chef zu werden, so wird er es
nicht lange sein. Oder seine Firma wird nicht lange überleben.
Klaus
Selbständig und Unternehmer im Markt hat der "F.W." nach meiner
Meinung nicht gemeint. 95% der "Führungskräfte" (so hat er das
genannt) sind im Peterprinzip zu finden.
GL
Die 'Petermänner' gibt es an allen Fronten. Total unfähige, aber von
sich total Überzeugte, die niemand mehr einstellen will, versuchen ihr
Glück schon mal als Unternehmer. Ebenso total nervige Leute, die man aus
irgendeinem Grund nicht entlassen kann, befördert man gerne
woandershin. Ebenso nervige Ideologen, reine Theoretiker, fernab
jeglicher Praxis. Übel auch in grösseren Unternehmen Leute, die man aus
Gründen der Dankbarkeit nicht entlassen kann.

Unter welche Kategorie mögen wohl so manche Politiker einzuordnen sein?
Wie mag es sein, wenn ö.r. Klumpatsch und Parteienklüngel
zusammentreffen? Ein Artikel aus 2016:

https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/was-oeffentlich-rechtliche-sender-und-politik-verbindet-14033898.html

Klaus
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt? (Lisa Fitz)
Bevor ich mich uffreg, isset mir lieber egal (auch Lisa Fitz)

Interessante Meinungen auch auf: http://www.freiewelt.net/
Franz Glaser
2020-01-03 07:39:57 UTC
Permalink
Post by klaus r.
versuchen ihr
Glück schon mal als Unternehmer.
Da sorgt die Konkurrenz fürs Ausscheiden, der "freie Markt".

Na gut, auch da gibts das Peterprinzip in abgewandelter Form: Ein
reicher oder hochbeamteter _Schwiegervater_ der seine Tochter
nicht im Elend verkümmern lassen möchte, schießt so lang Geld zu,
bis zur Scheidung oder bis auch er nicht mehr reich ist.

Auch Parteiförderungen können Schwiegervater spielen.

Das Blöde an dieser Variante ist die schiefe Marktwirtschaft, die
die Konkurrenten in die Pleite schickt statt die Niete. Das kommt
im Elektronik-, heute "IT"- Markt häufiger vor als gut ist für
den freien Markt.


GL
--
In einer Demokratie gilt das Dreimächtesystem (die Gewaltenteilung):
a) das Volk allein, repräsentiert vom Parlament, schreibt die Gesetze.
b) die Gerichte urteilen nach den Gesetzen und nach sonst nichts.
c) die Regierung verwaltet und hält sich dabei an die Gesetze.
F. W.
2020-01-03 06:39:39 UTC
Permalink
Post by Franz Glaser
Selbständig und Unternehmer im Markt hat der "F.W." nach meiner
Meinung nicht gemeint. 95% der "Führungskräfte" (so hat er das
genannt) sind im Peterprinzip zu finden.
Richtig. Ich meinte die Abteilungsleiter in großen Firmen.

FW
Fritz
2020-01-02 17:41:42 UTC
Permalink
Post by Franz Glaser
Post by F. W.
Warst Du mal Führungskraft?
ad-hominem -> plonk auch auf agp
Sag spinnst nun Franzl .... das ward doch nur eine ganz harmlose Frage!
--
Fritz
'Prosit Neujahr!'
Allen die Guten Willens sind!
Franz Glaser
2020-01-03 08:45:50 UTC
Permalink
Die DDR hat auch 40 Jahre lang *funktioniert*...
Hat sie nicht. Sie musste ihre Bürger einsperren und sogar hinter
Mauern halten.
Sieste, auch die heutige BRD funktioniert nicht.
Sie muss die Bevölkerung mithilfe der zwangsfinanzierten Medien
desinformieren und manipulieren. Das sind die heutigen Methoden.
Das ist Schmonzes! Die Medien sind so vielfältig wie sie noch
nie in der Geschichte gewesen sind!

Die Leute machen sichs größtenteils selber schwer, indem sie es
_sich_in_ideologischen_Parteien_bequem_ machen, die eigentlich

->>>---> nur in der Wahlkabine zwanghaft sind,

weil nur EINE DAVON [x]angekreuzt werden kann. Das könnten die
Abgeordneten im Parlament mit einem Verfassungsgesetz ändern:

a) auch andere Volksvertreter als Parteien dürfen gewählt werden
b) bis zu 5 (? oder mehr) Kreuzel können abgegeben werden.

Dann gibts zB. keine "NGO's" mehr, die am Parlament vorbei der
Regierung Gesetzesvorschläge machen. Die werden [x]angekreuzt
als Volksvertreter.


GL
--
In einer Demokratie gilt das Dreimächtesystem (die Gewaltenteilung):
a) das Volk allein, repräsentiert vom Parlament, schreibt die Gesetze.
b) die Gerichte urteilen nach den Gesetzen und nach sonst nichts.
c) die Regierung verwaltet und hält sich dabei an die Gesetze.
Loading...