Discussion:
WAS haben die USA bei der Eurofighter-Schmiergeschichte ...
(zu alt für eine Antwort)
Franz Glaser
2020-02-14 13:37:06 UTC
Permalink
WAS haben die USA bei der Eurofighter-Schmiergeschichte zu tun
gehabt?

Das ist ("mir") unverständlich, außer dass es einen NATO-Kontext
gibt und damit gegen die Neutralität Österreichs.

1. Die Herstellerfirma ist nicht amerikanisch.
2. Die Schweden sind nicht amerikanisch.
3. Österreich ist nicht amerikanisch.

WAS findet der damalige Verteidigungsminister Doskosil und jetzt
der Fininanzdirektor so toll dran, die Sache in die USA zu tragen?

Der Vorgang war damals leicht überschaubar:
1. die Verhandlungen der österreichischen Beamten mit den Schweden
waren weit fortgeschritten.
2. Plötzlich sollte aus dubiosen Gründen der für Österreich und
seine Abmessungen unpassende Eurofighter vorgezogen werden.
Was isteressiert das die USA wenn nicht über die NATO?
3. Wie viele österreichische Beamte mussten "umgestimmt" werden?
3a. Wer bezahlt den "Aufwand fürs Umstimmen"?
4. Wann hört die Bruthennen- und Deckungsprinzipsache mit der
Korruptionsbekämpfung am falschen Ende der Wurst endlich auf!


GL
--
In einer Demokratie gilt das Dreimächtesystem (die Gewaltenteilung):
a) das Volk allein, repräsentiert vom Parlament, schreibt die Gesetze.
b) die Gerichte urteilen nach den Gesetzen und nach sonst nichts.
c) die Regierungshierarchie verwaltet und hält sich an die Gesetze.
.. IN DER PRAXIS gibt es nirgends auf der Erde eine Demokratie :-(
Franz Glaser
2020-02-14 13:44:37 UTC
Permalink
Post by Franz Glaser
2. Plötzlich sollte aus dubiosen Gründen der für Österreich und
seine Abmessungen unpassende Eurofighter vorgezogen werden.
Was isteressiert das die USA wenn nicht über die NATO?
2a. Wie hoch war der erwartete Geschäftsumfang mit dem österrei-
chischen Bundesheer für die EADS überhaupt und _wer_hat_ so viel
_Druck_auf_die_EADS_ ausgeübt, dieses Scheißgeschäft mit
Österreich auf jeden Fall durchzuziehen? Siehe Betreff.


GL
--
In einer Demokratie gilt das Dreimächtesystem (die Gewaltenteilung):
a) das Volk allein, repräsentiert vom Parlament, schreibt die Gesetze.
b) die Gerichte urteilen nach den Gesetzen und nach sonst nichts.
c) die Regierungshierarchie verwaltet und hält sich an die Gesetze.
.. IN DER PRAXIS gibt es nirgends auf der Erde eine Demokratie :-(
klaus r.
2020-02-14 14:24:58 UTC
Permalink
Am Fri, 14 Feb 2020 14:44:37 +0100
Post by Franz Glaser
Post by Franz Glaser
2. Plötzlich sollte aus dubiosen Gründen der für Österreich und
seine Abmessungen unpassende Eurofighter vorgezogen werden.
Was isteressiert das die USA wenn nicht über die NATO?
2a. Wie hoch war der erwartete Geschäftsumfang mit dem österrei-
chischen Bundesheer für die EADS überhaupt und _wer_hat_ so viel
_Druck_auf_die_EADS_ ausgeübt, dieses Scheißgeschäft mit
Österreich auf jeden Fall durchzuziehen? Siehe Betreff.
GL
Die amerikanische Rüstungslobby scheint mächtig zu sein. Auch in D.
können sie sich nicht endgültig zwischen F-35 und Eurofighter
entscheiden.

https://www.nzz.ch/international/deutscher-sonderweg-bei-kampfflugzeugen-berlin-will-keine-f-35-ld.1465030

Allein Deutschland hat wohl 100 Milliarden Euronen an
Entwicklungskosten für den Eurofighter gelöhnt. Da bietet es sich doch
förmlich an, auf den Ami-Flieger umzusteigen. Und neulich, als Trump
lospolterte wegen nordstream2, da bettelte doch ein deutscher Politiker
förmlich darum, zum Ausgleich ein paar F-35 kaufen zu dürfen.

Politik scheint ein dreckiges Geschäft zu sein.

Klaus
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt? (Lisa Fitz)
Bevor ich mich uffreg, isset mir lieber egal (auch Lisa Fitz)
Hans
2020-02-14 15:02:33 UTC
Permalink
Post by klaus r.
Am Fri, 14 Feb 2020 14:44:37 +0100
Post by Franz Glaser
Post by Franz Glaser
2. Plötzlich sollte aus dubiosen Gründen der für Österreich und
seine Abmessungen unpassende Eurofighter vorgezogen werden.
Was isteressiert das die USA wenn nicht über die NATO?
2a. Wie hoch war der erwartete Geschäftsumfang mit dem österrei-
chischen Bundesheer für die EADS überhaupt und _wer_hat_ so viel
_Druck_auf_die_EADS_ ausgeübt, dieses Scheißgeschäft mit
Österreich auf jeden Fall durchzuziehen? Siehe Betreff.
GL
Die amerikanische Rüstungslobby scheint mächtig zu sein. Auch in D.
können sie sich nicht endgültig zwischen F-35 und Eurofighter
entscheiden.
https://www.nzz.ch/international/deutscher-sonderweg-bei-kampfflugzeugen-berlin-will-keine-f-35-ld.1465030
Allein Deutschland hat wohl 100 Milliarden Euronen an
Entwicklungskosten für den Eurofighter gelöhnt. Da bietet es sich doch
förmlich an, auf den Ami-Flieger umzusteigen. Und neulich, als Trump
lospolterte wegen nordstream2, da bettelte doch ein deutscher Politiker
förmlich darum, zum Ausgleich ein paar F-35 kaufen zu dürfen.
Politik scheint ein dreckiges Geschäft zu sein.
Scheint????
Franz Glaser
2020-02-14 15:18:32 UTC
Permalink
Post by klaus r.
Am Fri, 14 Feb 2020 14:44:37 +0100
Post by Franz Glaser
Post by Franz Glaser
2. Plötzlich sollte aus dubiosen Gründen der für Österreich und
seine Abmessungen unpassende Eurofighter vorgezogen werden.
Was isteressiert das die USA wenn nicht über die NATO?
2a. Wie hoch war der erwartete Geschäftsumfang mit dem österrei-
chischen Bundesheer für die EADS überhaupt und _wer_hat_ so viel
_Druck_auf_die_EADS_ ausgeübt, dieses Scheißgeschäft mit
Österreich auf jeden Fall durchzuziehen? Siehe Betreff.
GL
Die amerikanische Rüstungslobby scheint mächtig zu sein. Auch in D.
können sie sich nicht endgültig zwischen F-35 und Eurofighter
entscheiden.
https://www.nzz.ch/international/deutscher-sonderweg-bei-kampfflugzeugen-berlin-will-keine-f-35-ld.1465030
Allein Deutschland hat wohl 100 Milliarden Euronen an
Entwicklungskosten für den Eurofighter gelöhnt. Da bietet es sich doch
förmlich an, auf den Ami-Flieger umzusteigen. Und neulich, als Trump
lospolterte wegen nordstream2, da bettelte doch ein deutscher Politiker
förmlich darum, zum Ausgleich ein paar F-35 kaufen zu dürfen.
Politik scheint ein dreckiges Geschäft zu sein.
Klaus
DAS ist aber nicht meine Frage, nicht mein Thema :-)

1. Dootschland aka Schland ist in der NATO, Österreich aber nicht.
2. Der Eurofighter ist für Österreichs kleine Grenzen zu schnell
oder umgekehrt.
3. usw. : das haben die Wiener Fachleute gewusst aber dann sind
externe Drücker dazu gekommen mit "unwiderlegbaren Argumenten".
Davon handelt dieser Fred.

Peschorn et.al. kümmern sich nicht um "3." sondern nur um das
Pekuniäre daHINTER. Das nennen sie "Schaden für Österreich".

Es gibt immer Leute, die nur das Geld sehen und nie die Macht.


GL
--
In einer Demokratie gilt das Dreimächtesystem (die Gewaltenteilung):
a) das Volk allein, repräsentiert vom Parlament, schreibt die Gesetze.
b) die Gerichte urteilen nach den Gesetzen und nach sonst nichts.
c) die Regierungshierarchie verwaltet und hält sich an die Gesetze.
.. IN DER PRAXIS gibt es nirgends auf der Erde eine Demokratie :-(
klaus r.
2020-02-14 16:48:06 UTC
Permalink
Am Fri, 14 Feb 2020 16:18:32 +0100
Post by Franz Glaser
Post by klaus r.
Am Fri, 14 Feb 2020 14:44:37 +0100
Post by Franz Glaser
Post by Franz Glaser
2. Plötzlich sollte aus dubiosen Gründen der für Österreich und
seine Abmessungen unpassende Eurofighter vorgezogen werden.
Was isteressiert das die USA wenn nicht über die NATO?
2a. Wie hoch war der erwartete Geschäftsumfang mit dem österrei-
chischen Bundesheer für die EADS überhaupt und _wer_hat_ so
viel _Druck_auf_die_EADS_ ausgeübt, dieses Scheißgeschäft mit
Österreich auf jeden Fall durchzuziehen? Siehe Betreff.
GL
Die amerikanische Rüstungslobby scheint mächtig zu sein. Auch in D.
können sie sich nicht endgültig zwischen F-35 und Eurofighter
entscheiden.
https://www.nzz.ch/international/deutscher-sonderweg-bei-kampfflugzeugen-berlin-will-keine-f-35-ld.1465030
Allein Deutschland hat wohl 100 Milliarden Euronen an
Entwicklungskosten für den Eurofighter gelöhnt. Da bietet es sich
doch förmlich an, auf den Ami-Flieger umzusteigen. Und neulich, als
Trump lospolterte wegen nordstream2, da bettelte doch ein deutscher
Politiker förmlich darum, zum Ausgleich ein paar F-35 kaufen zu
dürfen.
Politik scheint ein dreckiges Geschäft zu sein.
Klaus
DAS ist aber nicht meine Frage, nicht mein Thema :-)
Dann entschuldige bitte, Franz ;))
Post by Franz Glaser
1. Dootschland aka Schland ist in der NATO, Österreich aber nicht.
2. Der Eurofighter ist für Österreichs kleine Grenzen zu schnell
oder umgekehrt.
3. usw. : das haben die Wiener Fachleute gewusst aber dann sind
externe Drücker dazu gekommen mit "unwiderlegbaren Argumenten".
Davon handelt dieser Fred.
Peschorn et.al. kümmern sich nicht um "3." sondern nur um das
Pekuniäre daHINTER. Das nennen sie "Schaden für Österreich".
Es gibt immer Leute, die nur das Geld sehen und nie die Macht.
GL
In der Politik geht es *immer* um *Geld* und um *Macht*. Dabei spielt
es kaum eine Rolle, ob Ihr in der NATO seid oder nicht. Das Interesse
des kleinen Mannes ist das am aller wenigsten Zählende.

Klaus
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt? (Lisa Fitz)
Bevor ich mich uffreg, isset mir lieber egal (auch Lisa Fitz)
Franz Glaser
2020-02-14 16:55:31 UTC
Permalink
Post by klaus r.
Post by Franz Glaser
Es gibt immer Leute, die nur das Geld sehen und nie die Macht.
GL
In der Politik geht es *immer* um *Geld* und um *Macht*. Dabei spielt
es kaum eine Rolle, ob Ihr in der NATO seid oder nicht. Das Interesse
des kleinen Mannes ist das am aller wenigsten Zählende.
Klaus
_Viele_Leuze_verplempern_das_wenige_Geld_ im Wirtshaus und im Urlaub

->>>---> während

_wenige_Leute_damit_rekursiv_ein_Machtimperium_ aufbauen.


GL
--
In einer Demokratie gilt das Dreimächtesystem (die Gewaltenteilung):
a) das Volk allein, repräsentiert vom Parlament, schreibt die Gesetze.
b) die Gerichte urteilen nach den Gesetzen und nach sonst nichts.
c) die Regierungshierarchie verwaltet und hält sich an die Gesetze.
.. IN DER PRAXIS gibt es nirgends auf der Erde eine Demokratie :-(
klaus r.
2020-02-14 17:16:15 UTC
Permalink
Am Fri, 14 Feb 2020 17:55:31 +0100
Post by Franz Glaser
Post by klaus r.
Post by Franz Glaser
Es gibt immer Leute, die nur das Geld sehen und nie die Macht.
GL
In der Politik geht es *immer* um *Geld* und um *Macht*. Dabei
spielt es kaum eine Rolle, ob Ihr in der NATO seid oder nicht. Das
Interesse des kleinen Mannes ist das am aller wenigsten Zählende.
Klaus
_Viele_Leuze_verplempern_das_wenige_Geld_ im Wirtshaus und im Urlaub
->>>---> während
_wenige_Leute_damit_rekursiv_ein_Machtimperium_ aufbauen.
GL
Wem soll man nun daraus einen Vorwurf machen? Ersteren, weil sie sich
nicht einigen können? Weil sie sich zu ihrem Ungunsten beeinflussen
lassen? Und mangels Durchblick oder wegen Verblendung ins Wirtshaus
gehen?

Klaus
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt? (Lisa Fitz)
Bevor ich mich uffreg, isset mir lieber egal (auch Lisa Fitz)
Hans
2020-02-14 18:41:51 UTC
Permalink
Post by klaus r.
Am Fri, 14 Feb 2020 16:18:32 +0100
Post by Franz Glaser
Post by klaus r.
Am Fri, 14 Feb 2020 14:44:37 +0100
Post by Franz Glaser
Post by Franz Glaser
2. Plötzlich sollte aus dubiosen Gründen der für Österreich und
seine Abmessungen unpassende Eurofighter vorgezogen werden.
Was isteressiert das die USA wenn nicht über die NATO?
2a. Wie hoch war der erwartete Geschäftsumfang mit dem österrei-
chischen Bundesheer für die EADS überhaupt und _wer_hat_ so
viel _Druck_auf_die_EADS_ ausgeübt, dieses Scheißgeschäft mit
Österreich auf jeden Fall durchzuziehen? Siehe Betreff.
GL
Die amerikanische Rüstungslobby scheint mächtig zu sein. Auch in D.
können sie sich nicht endgültig zwischen F-35 und Eurofighter
entscheiden.
https://www.nzz.ch/international/deutscher-sonderweg-bei-kampfflugzeugen-berlin-will-keine-f-35-ld.1465030
Allein Deutschland hat wohl 100 Milliarden Euronen an
Entwicklungskosten für den Eurofighter gelöhnt. Da bietet es sich
doch förmlich an, auf den Ami-Flieger umzusteigen. Und neulich, als
Trump lospolterte wegen nordstream2, da bettelte doch ein deutscher
Politiker förmlich darum, zum Ausgleich ein paar F-35 kaufen zu
dürfen.
Politik scheint ein dreckiges Geschäft zu sein.
Klaus
DAS ist aber nicht meine Frage, nicht mein Thema :-)
Dann entschuldige bitte, Franz ;))
Post by Franz Glaser
1. Dootschland aka Schland ist in der NATO, Österreich aber nicht.
2. Der Eurofighter ist für Österreichs kleine Grenzen zu schnell
oder umgekehrt.
3. usw. : das haben die Wiener Fachleute gewusst aber dann sind
externe Drücker dazu gekommen mit "unwiderlegbaren Argumenten".
Davon handelt dieser Fred.
Peschorn et.al. kümmern sich nicht um "3." sondern nur um das
Pekuniäre daHINTER. Das nennen sie "Schaden für Österreich".
Es gibt immer Leute, die nur das Geld sehen und nie die Macht.
GL
In der Politik geht es *immer* um *Geld* und um *Macht*. Dabei spielt
es kaum eine Rolle, ob Ihr in der NATO seid oder nicht. Das Interesse
des kleinen Mannes ist das am aller wenigsten Zählende.
Brutale Worte, aber leider wahr.
klaus r.
2020-02-14 21:49:53 UTC
Permalink
Am Fri, 14 Feb 2020 19:41:51 +0100
Post by Hans
Post by klaus r.
[...]
In der Politik geht es *immer* um *Geld* und um *Macht*. Dabei
spielt es kaum eine Rolle, ob Ihr in der NATO seid oder nicht. Das
Interesse des kleinen Mannes ist das am aller wenigsten Zählende.
Brutale Worte, aber leider wahr.
Auch wenn ich wiedermal haarscharf am Thema vorbei schramme: In D.
zeigt es sich gerade wieder in aller Deutlichkeit. ein ehemaliger
BlackRock-Mann wird vom 'kleinen Mann' als Retter des Landes angesehen.
Ist der nicht gerade dazu prädestiniert, den von Merkel & Co. in den
Dreck gefahrenen Karren wieder flott zu bekommen?

Klaus
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt? (Lisa Fitz)
Bevor ich mich uffreg, isset mir lieber egal (auch Lisa Fitz)
Hans
2020-02-14 15:01:53 UTC
Permalink
Post by Franz Glaser
Post by Franz Glaser
2. Plötzlich sollte aus dubiosen Gründen der für Österreich und
   seine Abmessungen unpassende Eurofighter vorgezogen werden.
   Was isteressiert das die USA wenn nicht über die NATO?
2a. Wie hoch war der erwartete Geschäftsumfang mit dem österrei-
   chischen Bundesheer für die EADS überhaupt und _wer_hat_ so viel
   _Druck_auf_die_EADS_ ausgeübt, dieses Scheißgeschäft mit
   Österreich auf jeden Fall durchzuziehen? Siehe Betreff.
Wie üblich und übel: Alle haben Dreck am Stecken - die einen mehr, die
anderen noch mehr.
Franz Glaser
2020-02-16 15:27:26 UTC
Permalink
Post by Hans
Post by Franz Glaser
Post by Franz Glaser
2. Plötzlich sollte aus dubiosen Gründen der für Österreich und
seine Abmessungen unpassende Eurofighter vorgezogen werden.
Was isteressiert das die USA wenn nicht über die NATO?
2a. Wie hoch war der erwartete Geschäftsumfang mit dem österrei-
chischen Bundesheer für die EADS überhaupt und _wer_hat_ so viel
_Druck_auf_die_EADS_ ausgeübt, dieses Scheißgeschäft mit
Österreich auf jeden Fall durchzuziehen? Siehe Betreff.
Wie üblich und übel: Alle haben Dreck am Stecken - die einen mehr, die
anderen noch mehr.
Der Dreck am Stecken allein ist "mir" in dieser causa nicht so
bedeutend. Vielmehr gehts mir um die Verschwurbelung und ums
Zumüllen der Interessen! Die sind nämlich nur vordergründig ans
Geld geknüpft, da gehts um unerwartete "Bedeutungen" des kleinen
Österreich in der großen Welt.

Die Geldflüsse sind da nicht nur wie in einem Rückschlagventil
auf eine Richtung festgehalten, sie sind vielmehr bezüglich des
Zwecks nackig bis auf die Haut ausgezogen: wozu ist denn überhaupt
geschmiert worden? Parteiübergreifend sogar! :-))

WAS dürfen die "großen" Zeitungen und der "große" Öffentliche ORF
nicht erwähnen?

Die Neutralität ist _nicht_nur_den_Pinken_ lästig.


GL
--
In einer Demokratie gilt das Dreimächtesystem (die Gewaltenteilung):
a) das Volk allein, repräsentiert vom Parlament, schreibt die Gesetze.
b) die Gerichte urteilen nach den Gesetzen und nach sonst nichts.
c) die Regierungshierarchie verwaltet und hält sich an die Gesetze.
.. IN DER PRAXIS gibt es nirgends auf der Erde eine Demokratie :-(
Loading...